Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies.

Beispiele für Seilsägen

Zirkelsäge<br>
Zirkelsäge

Schema einer Seilsäge mit Seilspeicher<br>
Schema einer Seilsäge mit Seilspeicher

Seilsägen

Die Arbeitsmethode des Seilsägens kommt aus dem Steinbruch, wo man im 17. Jhd. bereits mit Sägedrähten und Sägeseilen gearbeitet hat.
Durch die Zumischung von Quarzsand und später Gußkarbid wurde eine Scheuerwirkung erzielt, so dass der Stein geschnitten werden konnte.
Erst in diesem Jahrhundert begann man, auf ein Drahtseil Diamantperlen aufzufädeln.

Heute eröffnen sich mit dem Seilsägen fast unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten und Vorteile:
- nahezu jede Schnitttiefe ist möglich
- präziser Abbruch von Stahlbeton, Beton, Mauerwerk oder Bruchstein
- unterschiedliche Schnittführungen sind möglich
- keine Überschnitte
- ideal für das Arbeiten auf begrenztem Raum
- geräuscharm
- mit einer Zirkelsäge sind sogar kreisrunde Öffnungen in Decken und Wände problemlos möglich.